Harddisk-Installation Mini-HOWTO

Submitted by Andreas Felix on Thu, 24/11/2005 - 18:20.

Eine Harddisk-Installation der Instant-Grid-CD ist möglich. Es wird das Harddisk-Installationskript von Knoppix benutzt. Im Wesentlichen sind folgende Schritte nötig:

  • Erstellen einer freien Partition, auf der das System installiert wird. Zur Zeit (Instant-Grid Version 0.2) sind mindestens 1.8 GB nötig. Für das Partitionieren bieten sich unter linux die Programme fdisk oder cfdisk an. Vorsicht: Partitionieren Sie ihre Festplatte nur, wenn Sie genau wissen, was Sie tun!
  • Erstellen Sie eine SWAP-Partition, falls noch keine vorhanden ist. Als Faustregel gilt: Die Größe sollte der doppelten RAM-Größe entsprechen, midestens jedoch 256 MB umfassen. Auch hier gilt: Partitionieren Sie ihre Festplatte nur, wenn Sie genau wissen, was Sie tun!
  • Starten einer root-shell (in Fluxbox: Rechtsklick->Knoppix->root-shell, in IceWM: Button unten links->Programme->Knoppix->root-shell)
  • Starten des Installationskripts mit knx2hd
  • Die Installation konfigurieren: Als Installationsart wählen: "Knoppix System wie von CD"
  • Als Zielpfad die freie Partition wählen (z.B. /dev/sda5)
  • Ort für den Bootloader GRUB bestimmen
  • Punkt 2 des Skriptes auswählen: "Installation starten"
  • Nun kann eine Bootdiskette erstellt werden
  • Nach Beendigung des Skriptes muss noch das komprimierte Image auf die Festplatte kopiert werden:
    • Mounten der Installationspartition mit: mount /dev/Installationspartition /mnt/Installationspartition (z.B.: mount /dev/sda5 /mnt/sda5)
    • Kopieren des Images mit: cp -a /cdrom/ /mnt/Installationspartition/ (z.B.: cp -a /cdrom/ /mnt/sda5/)

Als Boot-Loader empfiehlt sich GRUB in den Master-Boot-Record (MBR) der Festplatte zu schreiben. Nachdem das Skript beendet ist, befindet sich die Instant-Grid-CD entpackt auf der Festplatte.

Hinweis:
Die Clients booten das im letzten Schritt kopierte Image der Instant-Grid-CD. Einstellungen, die bei der auf der Festplatte installierten Version vorgenommen werden, zeigen also keine Wirkung auf den Clients!

Bekannte Fehler:

  • Auf Grund eines Fehlers in der Knoppix Version 4.0.2 erstellt das Installationsskript einen korrupten Booteintrag (siehe Forumbeitrag "/proc/cmdline korrupt"). Daher ist vor dem ersten Booten des Systems in der Datei /boot/grub/menu.lst die Zeichenfolge "### isk_size" durch "ramdisk_size" zu ersetzen.
  • Der Name "localhost" ist nicht definiert. Bitte verwenden Sie stattdessen die IP 127.0.0.1 oder den Hostnamen "server".
  • .lock-Dateien werden mit auf die Festplatte gespeichert, wodurch einige Programme nicht gestartet werden. Dies ist beispielweise beim Firefox der Fall.