Anmerkungen zum Nightly Build vom 28.09.2006

Submitted by AlexanderWillner on Thu, 28/09/2006 - 09:01.

Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind:

1) Auf dem Client: Ich erhalte bei manchen Starts die Meldung "nfs: RPC call returned error 101". Vermutlich ist mein Server in der VM einfach zu langsam.

2) Auf dem Server: Ich erhalte die Meldung "EXT2-fs warning: checktime reached, running e2fsck is recommended". Im Zuge der Entscheidung, dass wir Fehlermeldungen und Warnungen unterdrücken wollen, sollte vielleicht auch diese beseitigt werden.

3*) Client/Server: Der Client bekommt keinen Namen. Zumindest aber ist bei Ganglia lediglich die IP-Adresse registriert. Im Bootprotokoll steht jedoch, dass der Client "bombay" heißen soll. Ein "ping bombay" führt nur leider zu keinem Ergebnis (Host nicht erreichbar) und der Client ist nicht in der /etc/hosts eingetragen.

4*) Portal: Sollten nicht auch unter "GridSphere > Grid > Resources" eigentlich die Clients auftauchen? Ich habe dort lediglich "Portal -> localhost" und "Server -> server" stehen.

5) Auf dem Client: Es wird kein Firefox automatisch gestartet, ist das Absicht? Fall ja und es nur grundsätzlich darum geht Clients dem Grid hinzuzufügen, sollte vielleicht auch der X-Server nicht automatisch gestartet werden, damit die Mindestanforderungen für "Berechnungs-Grids" möglichst gering bleiben. Für kollaboratives Arbeiten kann dann der X-Server mit einem einfachen Befehl auf den Clients gestartet werden.

6) Bei Auswahl der Bootoption "nots":
6.1.) Die Skripte /etc/init.d/firewall* finden die Datei /etc/igvar.conf nicht
6.2.) Firefox sucht nach Updates

7) IG GT-Services: Fehlschlag der Tests beim Client (ca. 240 MB Speicher). Beim zweiten Aufruf sind alles Testergebnisse grün, jedoch stehen unten die entsprechenden Fehlermeldungen: GRIS läuft nicht, Condor-G nicht gefunden. Vielleicht aber auch nur ein temporärer Fehler.

* = ungültig. Hat vermutlich daran gelegen, dass der Client nicht genügend Speicher (144 MB) hatte. Vielleicht können solche Fehlermeldungen in eine Art FAQ aufgenommen werden.

-

1. 101 = ENETUNREACH (Network unreachable)

2. Das ist schwierig, da das eine Kernel-Meldung ist, und wir andere Meldungen ja nicht verschweigen wollen.

zu 6.1) /etc/igvar.conf wird

zu 6.1) /etc/igvar.conf wird dynamisch vom Terminalserver erzeugt und ist somit mit der Option "nots" nicht vorhanden.
zu 6.2) Da das Home-Vrz. von Knoppix erst beim Booten erzeugt wird und dort auch die Firefox-Konfiguration liegt, wird diese Konfiguration momentan ebenfalls vom Terminalserver erzeugt. Eine Erzeugung an anderer Stelle wäre denkbar, jedoch wäre es sinnvoll dies im Zuge einer allgemeinen Einstellungsspeicherung, wie es auch bei Knoppix möglich ist, zu implementieren.
zu 7) Condor-G sind nicht in IG enthalten, wird jedoch von dem Testskript getestet. Vielleicht sollten wir da die Ausgabe anpassen. GRIS ist MDS2 und wird nicht automatisch gestartet, kann jedoch manuell gestartet werden.